Auf seine Fastnachtstauglichkeit....
wurde der neue Marktplatz in Kirrlach am 11.11.2018 von den Kerrlocher Schnapp-Säck geprüft. Bei herrlichem Wetter kamen die begeisterten Fastnachter heran, um mit uns Schnapp-Säck die fünfte Jahreszeit zu beginnen. Pünktlich um 11:11 Uhr setzten die Pauken und Trompeten ein, um die Fastnacht gebührend zu empfangen! Unser Publikum feierte fröhlich gelaunt mit und lies es sich bestens verpflegt gut gehen. Abschließend konnten wir gut gestimmt sagen: "Auch der neue Platz taugt zur Kampangeneröffnung - werden wir unseren Eselsplatz auch vermissen!"

Herzlichen Dank allen, die uns in irgendeiner Weise unterstützt und rege geholfen haben. Ihr und natürlich unser unvergleichliches Publikum habt zu einem gelungenen Auftakt der Fastnachtskampagne 2018/2019 beigetragen!

Am vorherigen Abend wurde beim Prinzenball der KiKaGe unser neues Prinzenpaar gefunden: Prinzessin Gabi II. und Prinz André I. Wir gratulieren euch von Herzen und freuen uns auf eine wunderbare gemeinsame Kampagne mit vielen schönen gemeinsamen Erlebnissen.



Kampagnenabschluss 2017/2018
Am "Schmutzig Donnerstag" zogen wieder zahlreiche Fasenachter nach Waghäusel um das Rathaus zu erstürmen. Natürlich setzen sich Oberbürgermeister Walter Heiler und seinen Mannen kräftig zu wehr. Aber gegen die närrische Kraft hatten sie keine Chance. Schlussendlich mussten sie sich geschlagen geben und den Narren die Macht überlassen.
Nach diesem tollen Spektakel ging es für uns Schnapp-Säck - die vorab schon das Altenheim Pro Seniore eingestimmt hatten - weiter zum Globus Wiesental und ins Lußhardtheim. Gut gerüstet empfangen wurden wir ebenfalls in der Sparkasse Kirrlach. Hier bekamen wir außer guter Verpflegung auch einen großzügigen Spendenscheck von Heiko Bauni überreicht. Ein herzliches Dankeschön von allen Schnapp-Säck hierfür!

Der Fastnachtsamstag begann mit einer traurigen Nachricht: unser Gründungsmitglied Wolfgang Schieszl war in der Nacht zuvor verstorben. Verständlich, dass uns nach dieser Mitteilung nicht nach einem gutgelaunten Auftritt am "Platz am Kreuz" zu Mute war. Doch unsere Spende wollten wir der Aktion "Herz ist Trumpf" der KiKaGe trotz allem zukommen lassen! Im nächsten Jahr werden wir hier gerne wieder aktiv mit dabei sein!
In altbewährter Tradition und gedrückter Stimmung ging es zum Umzug nach Maintal. Hier munterten uns herrliches Wetter und die Straßen gefüllt mit lauter gut gelaunten Narren ein wenig auf.
Weiter ging´s zum Stärken in den Treffpunkt der Familie Lanio. Hier erhielten wir Vollverpflegung vom Feinsten. Sogar eine herrliche Torte mit den Schnapp-Säcken im neuen Kostüm gab es dort. Ein herzliches Dankeschön für das familiäre Beisammensein!
Zum Abschluß ging es weiter zum 1.NCC nach Nied. Hier rundeten wir den Fastnachtsamstag mit einem gelungenen Auftritt vor einem ausgelassenen Nieder Publikum ab.

Am Fastnachtssonntag fuhren wir schon früh zu den "Kikiriki" ins hessische Freiensteinau. Als lustige Kaffeefahrt getarnt und bestens unterhalten und betreut von unserem "Serviceteam" verging die lange Strecke wie im Flug. Doch was erwartete uns dort für ein Wetter: Kälte, Wind und Schnee - ach wie "schee"! Doch die Stimmung war famos und am Umzugsrand ordentlich was los. Durchgefroren, aber restlos begeistert machten wir uns auf zum Auftauen ins "Deutsche Haus" in Hasselroth. Herzhaft verpflegt ging es traditionell zum Abschluss der Bühnenauftritte zu unseren Freunden nach Frankfurt - den Heddemer Käwwern!

Das Rosenmontagswetter versetzte uns erstmal einen Schreck: große Schneeflocken und Graupel! Doch Petrus muss was für Fasenachter haben, denn passend zum Umzugsstart verzogen sich die Wolken, die Sonne lachte mit dem närrischen Volk und bescherte uns einen herrlichen Umzug in Odenheim. Leckere Bratwürste gab es im Anschluß bei Kuni und Ede - ein herzliches Dankeschön hierfür!

Das Ende der Narrenzeit kam mit großen Schritten und die durften wir auch machen. Nach einigen Jahren Pause ging es wieder zum "Klaa Pariser Fastnachtsumzug" nach Frankfurt Heddernheim. Bei schönem, aber kaltem Wetter standen die feiernden Karnevalisten dichtgedrängt schunkelnd am Straßenrand. Eine Freude für jeden aktiven Narren! Anschließend ging es für uns weiter ins "Prinzliche Haus", dem Frankfurter Nord-West-Zentrum. Hier wurde ein kunterbuntes Faschingsprogramm geboten, in dessen Höhepunkt die Entthronisation des Frankfurter Prinzenpaares stand.

Zu schnell hieß es dann wieder: Am Aschermittwoch ist alles vorbei! Traditionell haben wir uns zum Fischessen in der Altenstube Kirrlach getroffen. Im angemessenen Rahmen wurde der vergangenen Fastnacht gedacht. In ihrer Trauerrede ließ unsere Vorständin Erika noch einmal Vergangenes Revue passieren, erinnerte an unzählige schöne Momente und verabschiedete somit eine gelungene, aber auch traurige Kampagne.

Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Mitgliedern, Freunden, Bekannten und Fans, unserem tollen Publikum und unseren befreundeten Fastnachtsvereinen für die gemeinsame fröhliche und friedliche Faschingszeit.



Hessentour - Teil 2
Stimmungsvoll begann die letzte Woche mit unserem Besuch der Faschingsveranstaltung der BeNis in Kerrloch. Freudig, ausgelassen und rundum ein Abend mit viel Herzblut und Engagement haben wir uns sehr auf den Auftritt im Kerrlocher Pfarrzentrum gefreut. Als Höhepunkt begleiteten uns die BeNis bereits zum Einmarsch in den Saal und unterstützen uns musikalisch mit den mitgebrachten Rasseln und Bongos. Freude an der Musik und Spaß am gemeinsamen Musizieren machten diesen Abend zu einer besonderen Begegnung.
Am Samstag ging es für uns dann wieder auf Hessentour: Start war für uns beim 1. SKV Dreieich. Kaum im Saal angekommen, waren wir schon mitten im alten Rom und wurden auf der Bühne von Caesar und seinen Senatoren empfangen. Doch auch die alten Römer wußten schon, wie man sich zur Musik bewegt und schon bald wogten die Togen im Guggetakt.
Danach ging es weiter zu den Schelmen nach Gelnhausen. Eine besondere Fahrt für unsere 1. Schriftführerin Steffi - hat sie hier doch das Licht der Welt erblickt. Unsere Vorsitzende Eri hat es sich nicht nehmen lassen, dies den Schelmen zu verraten. Die waren begeistert von so viel Gemeinsamkeit und hießen ihre ehemalige "Landsmännin" mit einem Orden willkommen. Das jubelnde Publikum wurde mit beschwingter Musik belohnt.
Und nun neigt sie sich schon dem Ende, die Kampagne 2017/2018 geht ins finale Wochenende.



Käwwern & Steinbach
Fantastisch verpflegt durch unseren Wirtschaftsausschuss machten wir uns am vergangen Samstag auf nach Frankfurt. Gut gestärkt konnten wir die Bühne in "Klaa Paris" erklimmen. Im 18ten Jahr spielen wir inzwischen auf der Prunksitzung der "Heddemer Käwwern" und immer noch sind wir mit der gleichen Freude und Leidenschaft dabei. Und mit großer Freude, viel Stimmung und Begeisterung wurden wir von unseren Freunden empfangen. Gerne kommen wir am Fastnachtsonntag wieder.
Anschließend ging es weiter zum SCC nach Steinbach, die in dieser Kampagne ihr Jubiläum "4 x 11 Jahre" feiern. Umso schöner ist es, dass die Steinbacher diese besondere Sitzung im neugebauten Bürgerhaus erleben durften. Bei einem Brand während der Kampagne 2013 wurde dieses Großteils zerstört. Im neuen Glanz errichtet wurde es in diesem Jahr auch von uns Narren eingeweiht.
Nächstes Wochenende geht es dann mit viel Elan wieder auf zu den Hessen..





Hessentour - Teil 1
Zum 70jährigen Prinzessinnenjubiläum der SKG ging es am Samstag, den 20.01. ins hessische Bad Soden. Ein edel geschmückter Saal mit Stuhlhussen und ein begeistert närrisches Publikum empfingen uns. Als Höhepunkt zum Ende der ersten Halbzeit durften wir auftreten und der Saal rockte mit uns. Und sogar die erste Prinzessin von 1948 war anwesend und schunkelte und sang ergriffen mit.
Nach so einem freudigen Auftakt ging es für uns weiter nach Frankfurt-Sachsenhausen zur Gemeinschaftssitzung "Kleeblatt" mit dem KV "Die Schnaken". Zum ersten Mal waren wir bei dieser Sitzung gestaltet von vier Frankfurter Karnevalsgesellschaften. Und was hatten wir für ein Spaß: im vollbesetzen Saal gingen die Karnevalisten gleich im Rhythmus mit.
Frohgemut ging es nach zwei schönen Auftritten zu später Stunde zurück ins heimische Kerrloch. Und so freuen wir uns auf das nächste Wochenende, dass uns zu unseren Karnevalsfreunden nach Heddernheim und Steinbach führt.







Ihr Narren kommet....
Am 13.01. war es soweit - Fastnachtsgottesdienst in der Seelsorgeeinheit Waghäusel-Hambrücken. Dieses Jahr wieder in St. Kornelius & Cyprian in Kirrlach. Pfarrer Peter Bretl und Pfarrer Lukas Glocker hießen die närrischen Gläubigen in ihrem Haus willkommen und zogen unter dem Klang der Guggerhythmen zusammen mit den Narren in die vollbesetzte Kirche ein. In einem schön gestalteten Gottesdienst, dessen in Reimen gestaltete Predigt zum nach- und mitdenken anregte, empfingen die Fastnachter den Segen für die nun folgende Kampagne.
Anschließend ging es mit einem kurzen Umzug ins Kirrlacher Pfarrzentrum. Auch hier griffen wir Schnapp-Säck wieder zu den Instrumenten und stimmten die Anwesenden zum feiern ein. Ein gelungener Abend, der Lust und Laune auf die närrische Zeit macht.





Verleihung Goldener Löwe in Speyer
Schöner kann das Jahr für eine echte Guggemusikerin nicht beginnen. Am 07.01.2018 wurde unser aktives Mitglied Stefanie Stadler mit dem höchsten Verbandsorden der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine, dem "Goldenen Löwen" ausgezeichnet. Stefanie ist seit 1998 aktives Mitglied in unserem Verein und leistet neben vielen anderen Aufgaben seit 2015 als 1. Schriftführerin hervorragende Öffentlichkeitsarbeit. Wann immer sie gebraucht wird, steht Steffi dem Verein mit Rat und Tat zur Verfügung. Ihr Herz schlägt für die Guggemusik, die sie mit ihrer Trompete kräftig unterstützt. Und so ließ es sich eine Abordnung unseres Präsidiums natürlich nicht nehmen, Steffi an ihrem Ehrentag nach Speyer zu begleiten.
Liebe Steffi, die Kerrlocher Schnapp-Säck gratulieren dir von ganzem Herzen zu dieser großartigen Auszeichnung und sagen DANKE für deine Treue und deine unermüdliche Unterstützung.



Arrivederci und auf Wiedersehen!
In einem bewegenden Gottesdienst nahm am 25.11. unser Pfarrer Christian Breunig in der vollbesetzten Kirrlacher Pfarrkirche von seinen Gemeinden Abschied.

Und in dem anschließenden Abschiedsfest in der Kirrlacher Rheintalhalle nahm die Seelsorgeeinheit Waghäusel-Hambrücken Abschied von ihrem Pfarrer der letzten sieben Jahre. Gerne waren auch die Kerrlocher Schnapp-Säck dabei. Stimmungsvoll eröffneten wir die Feier und gaben unserem passiven Mitglied ein Abschiedsständchen. Ein kleines musikalisches Dankeschön für all die schönen, nachdenklichen und fröhlichen Momente die uns Pfarrer Christian Breunig in der turbulenten Fastnachtszeit beschert hat!


Mit Trompetenschall und Feuerwerksknall....
...starteten wir Kerrlocher Schnapp-Säck auch in diesem Jahr wieder in die närrische Zeit.

Doch wie viele Blicke aus dem Fenster und auf die Wetter-App hatten wir zu diesem Zeitpunkt schon hinter uns! "Regen wie vom laufenden Band und auch noch Sturm - da kommt doch keiner!" waren die Bedenken kurz vorm Aufbau für die diesjährige Kampagneneröffnung. Doch die allgemeine Stimmung war: "Wir hatten schon schlechter Wetter" - und sogleich begannen wir munter mit den Vorbereitungen. Und wurden belohnt! Denn wer ein echter Fastnachter ist, der empfängt die närrische Zeit eben gebührend, auch bei Regen und Sturm. Und bringt schon mal seinen eigenen Pavillon als Unterstand mit.

Pünktlich um 19:11 Uhr war es dann soweit: gemeinsam mit unserem gut gegen Regen gerüsteten Publikum begannen wir musikalisch unsere Kampagne 2017/2018. Sogar Kraigau-TV trotze dem Regen und filmte die wetterbeständigen Schnapp-Säck. Und die närrisch Begeisterten hielten sogar zwei "Spielrunden" durch, stärkten und labten sich an Bratwurst, Waffeln, Glühwein oder Bier. Am Ende rief jeder begeistert "OOOHHH!!" beim großen Abschlußfeuerwerk!

Herzlichen Dank allen, die uns in irgendeiner Weise unterstützt und rege geholfen haben. Ihr und natürlich unser unvergleichliches Publikum habt zu einem gelungen Auftakt der Fastnachtskampagne 2017/2018 beigetragen!

Am selben Abend wurde beim Prinzenball der KiKaGe unser neues Prinzenpaar gewählt: Prinzessin Petra I. und Prinz Oliver I. Wir gratulieren euch von Herzen und freuen uns auf eine wunderbare gemeinsame Kampagne mit vielen schönen gemeinsamen Erlebnissen.


Der Bäcker hat gerufen....
Am Montag, den 14.08. durften wir mit 13 Kindern im Rahmen des Ferienprogramms 2017 die Bäckerei Bauer in Neulußheim besuchen. Nachdem alle Bäcker und Bäckerinnen mit schicken Schürzen ausgestattet waren, ging es nach einer kleinen Erfrischung in die Backstube. Hier lernten die Helfer die 3 wichtigsten Grundregeln des Tages:
- Sauberkeit (gleich bewiesen durch aktives Händewaschen)
- Hände weg von Maschinen
- Nicht rennen

Und unsere 13 Bäcker hielten sich daran! Jetzt ging es los mit der Zubereitung. Ein gutes Wissen hatten die Kinder mitgebracht und beeindruckten Bäckermeister Stephan Bauer damit, dass sie alle Zutaten eines Hefeteiges aufzählen konnten. Als der Teig glücklich in der großen Maschine knetete, konnten die Begeisterten gleich zur Tat schreiten und mit einem vorbereiteten Teig eigene Brote formen. Und da kam einiges zustande: Baguettes, Knoten, Herzen und vieles mehr. Zum besseren gelingen kamen die besonderen Exemplare erst mal in den Gärschrank.

Nach einer weiteren Erfrischung, in welcher der Meister selbst für Sauberkeit und Ordnung sorgte, ging es wieder zu unserem Hefeteig. Diesen hatte Stephan zwischenzeitlich aus dem Teigkneter geholt und zur weiteren Verarbeitung vorbereitet. Anschaulich erklärte er, wie aus einer großen Menge Teig - unter Einsatz von Maschinen - viele kleine Teiglinge und schließlich sogar Teighörnchen werden. Anschließend zeigte er Tipps und Kniffe um perfekte Zöpfe und Brezeln zu machen. Und schon gingen unsere Bäcker wieder tatkräftig ans Werk: da wurden Brezeln, Knoten und Zöpfe mit bis zu 4 Strängen gemacht. Als auch diese Teigwerke zum besseren aufgehen im Gärschrank ruhten, gab es für unsere fleißigen 13 eine süße Überraschung. Zur Stärkung hatte ihnen Bäckermeister Stephan eine tolle Torte gebacken! Doch nicht nur für die Schleckermäuler gab es etwas. Zusätzlich gab es noch eine große Platte mit Butterbrezeln und Laugenstangen.

Nach dieser Pause war unsere Zeit bald um. Die Brote ruhten bereits im Ofen und nun kamen auch die tollen Werke aus Hefe mit hinein. Langsam wurden unsere Ferienprogrammler ungeduldig. Duftete es doch schon herrlich in der Backstube!

Zur Überbrückung erklärt Meister Bauer weitere Arbeitsplätze, doch der Countdown nahte: Die Brote und Hefestücke waren endlich fertig! Da hieß es noch etwas Geduld haben, damit sich keiner die Finger verbrannte und dann konnte jeder sein Backwerk einpacken und mit nach Hause nehmen.

Die Kerrlocher Schnapp-Säck bedanken sich herzlich für den schönen Nachmittag bei Ihren 13 tollen Kindern, die mit viel Begeisterung und Leidenschaft zu Werke gingen. Und natürlich bei der Bäckerei Bauer, allen voran Stephan Bauer, der den Wissbegierigen mit viel Geduld einiges aus seinem Handwerk beibrachte.





Einer für alle und alle für einen..
Endlich war es soweit: nach einem Jahr Pause ging es wieder zum gemeinsamen Probewochenende nach Neckarzimmern. Unser Wirtschaftsausschuss hatte sich wie immer ins Zeug gelegt und uns einen tollen Empfang bereitet. So konnten wir uns gut versorgt in die Proben stürzen.

Da wurde an neuen Liedern gefeilt, flotte Rhythmen einstudiert und an überraschenden Einlagen gearbeitet bis die Instrumente und die Köpfe rauchten. Doch nicht nur musikalisch wurden wir auf einen neuen Stand gebracht. Lernten wir doch auch die neue "atmungsaktive Unterwäsche" kennen und die Weisheiten eines nächtlichen Stuhlkreises zu schätzen. Alles in allem ein Wochenende, das die Gemeinschaft stärkte, Probleme kleiner werden lies und uns lange in Erinnerung bleiben wird.

Ein herzliches Dankeschön gilt unserem musikalischen Leiter Urban, der sich mit großer Leidenschaft für unseren Verein engagiert und immer darauf bedacht ist, uns mit Neuerungen und Ideen weiter voran zu bringen.

Dank gilt aber auch unserer Vorstandschaft, die immer gerne dazu bereit ist, in dieses Wochenende zu investieren. Gut vorbereitet und frohen Mutes fiebern wir nun der neuen Kampagne entgegen!



Die Schnapp-Säck im neuen Gewand
Fleißig genäht, gebastelt und gewerkelt wurde letzten Samstag bei Sanders in Hockenheim. Denn da trafen sich bei schönem Wetter die Schnapp-Säck um ihren neuen Kostümen Gestalt zu geben. Da ratterten die Nähmaschinen, "schnipp-schnapp" gingen die Scheren.

Doch was soll das? Farbdosen und Pinsel? Hier wird gesprayt und getupft? Was hat der Kostümausschuss denn da im Sinn? Und dort drüben, da wird geklopft und gehämmert, genietet und geheftet - wie sehen die Schnapp-Säck wohl wieder aus?

Wir lassen euch noch ein wenig raten, doch seid gewiss es wird wieder toll! Vorgeführt wird es den Fastnachtern am 11.11.2017 - solange muss die Geduld noch halten. Doch einen kleinen Vorgeschmack sollt ihr bekommen.



Ja so warn´s, ja so warn´s.....
Bei angenehmen Temperaturen ging es am 15.07. morgens um Neune los - nach Cochem an der Mosel wie famos! Gut verpflegt durch unseren Wirtschaftsausschuss ging es nach unserer Ankunft erst mal aufs Schiff. Bei schönem Wetter ging es moselabwärts Richtung Treis-Karden. Hier konnten wir die beeindruckende Weinkulturlandschaft und die majestätisch aufragende Reichsburg bewundern.

Zurück in Cochem ging die Besichtigung weiter. Diesmal erfuhren wir während der Fahrt mit dem Mosel-Wein-Express viel Interessantes über die Geschichte der Mosel und Cochem. Die Fahrt ging über die alte Moselbrücke in die herrliche Altstadt. An der neuen Moselbrücke konnten wir einen fantastischen Blick auf Cochem und die Reichsburg genießen. Wieder angekommen stärkten wir uns erst einmal mit einem guten Gläschen Moselwein. Danach konnte jeder die Stadt für sich erkunden.

Doch damit war noch lange nicht Schluss für uns! Burggraf Balduin hatte uns auf seine Reichsburg geladen und nach einer Führung durch seine Gemächer lud er uns zu einem rustikalen Rittermahl in seinen Burgkeller ein. Nach einer kleinen Einführung in die alten Sitten und Gebräuche hieß es:

"Schlagt die Tafel auf"


Schon erschienen die Mägde und Knechte und tischten auf. Während Spielleute für stilgerechte Musik und Kurzweil sorgten, konnten wir uns an der mittelalterlichen "Speys" laben. Höhepunkt des Abends war der Wettstreit um das Erlangen eines Rittertitels. Hier musste sich unser musikalischer Leiter Urban mit anderen Titelanwärtern messen. Doch wer ein echter Schnapp-Sack ist, der erledigt seine Mitstreiter im Nu. Und so konnte unser edler Recke einen Rittertitel für die Kerrlocher Schnapp-Säck erringen. Dieser wurde ihm mit einer Urkunde in einer feierlichen Zeremonie überreicht.


Nach einem eindrucksvollen Tag erreichten wir spät in der Nacht, aber sehr zufrieden, unser schönes Kirrlach.

Ein herzliches "Danke schön" gilt unserer Vorstandschaft - allen voran unserer Eri - für die tolle Organisation!



Impression



Fasnachtswochenende Teil 2/2017
Den Fastnachtssonntag begannen wir mit dem Rheinhäuser Umzug. Bei gutem Wetter konnten wir einen schönen Umzug mit gut gelauntem närrischem Publikum genießen. Zum Aufwärmen und stärken ging es anschließend "La bella vita" ins Schützenhaus. Traditionell ging es zum Abschluss der Bühnenauftritte zu unseren Freunden nach Frankfurt - den Heddemer Käwwern! Seit vielen Jahren beschließen wir hier das Finale der großen Sitzung am Faschingssonntag.
Tolle Stimmung und gutes Wetter gab es auch beim Rosenmontagsumzug in Odenheim! Gut besucht von zahlreichen Fastnachtern war es wie auch in dem Jahren zuvor eine Freude hier teilzunehmen. Beste Verpflegung gab es im Anschluss bei Kuni und Ede - hierfür ein großes Dankeschön!
Am Fastnachtdienstag in Brühl hat uns der Wettergott leider erwischt! Regen, Regen und nochmals Regen. Doch auch ein nasser Schnapp-Sack gibt was er kann und spielt mit voller Leidenschaft um die wettertrotzenden Narren zu begeistern!
Und dann hieß es wieder: Am Aschermittwoch ist alles vorbei! Traditionell haben wir uns zum Fischessen in der Altenstube Kirrlach getroffen. Im angemessenen Rahmen wurde der Fastnacht 2016/2017 durch unsere Vorständin Erika Haag gedacht. In ihrer Trauerrede ließ sie noch einmal Vergangenes Revue passieren, erinnerte an unzählige schöne Momente und verabschiedete somit eine gelungene Kampagne.
Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Mitgliedern, Freunden, Bekannten und Fans, unserem tollen Publikum und unseren befreundeten Fastnachtsvereinen für die gemeinsame fröhliche und friedliche Faschingszeit.



Fasnachtswochenende Teil 1/2017
Sturmtief "Thomas" fegte über Deutschland und die Narren stürmten das Waghäusler Rathaus. Wie jedes Jahr waren zahlreiche Fasenachter erschienen, um das Rathaus in Sturm zu erobern. Natürlich setze sich Oberbürgermeister Walter Heiler unterstützt durch seinen Bürgermeister Thomas Deuschle mit seinen Mannen kräftig zu wehr. Aber gegen die närrische Kraft hatten sie keine Chance. Schlussendlich mussten sie sich geschlagen geben und den Narren die Macht überlassen. Nach diesem tollen Spektakel ging es für uns Schnapp-Säck - die vorab schon das Altenheim Pro Seniore eingestimmt hatten - weiter zum Globus Wiesental und ins Lußhardtheim.

Bei herrlichem Sonnenschein konnten wir unseren Fastnachtssamstag wie gewohnt mit einem Auftritt und einer Spendenübergabe bei "Herz ist Trumpf" der KiKaGe am Platz am Kreuz beginnen. Auch im nächsten Jahr werden wir hier gerne wieder mit dabei sein!

In altbewährter Tradition ging es anschließend weiter zum Umzug nach Maintal. Auch hier herrliches Wetter und die Straßen gefüllt mit lauter gut gelaunten Narren. Weiter ging´s zum Stärken in den Treffpunkt der Familie Lanio. Wie erhielten wir hier Vollverpflegung vom Feinsten. Ein herzliches Dankeschön für das familiäre Beisammensein! Zum Abschluß ging es weiter zum ging es weiter zum 1.NCC nach Nied. Hier rundeten wir einen gelungenen Fastnachtsamstag mit einem ausgelassenen Nieder Publikum ab.



Schelmen 2017
Am Samstag, den 18.02. ging es für uns zum ersten Mal ins hessische Gelnhausen zu den Schelmen. Das war mal ´ne Stimmung dort! Da tanzte der ganze Saal ausgelassen zu unseren Guggeklängen. Und ein ganz besonderes Schmankerl erwartete unser Geburtstagskind Urban. Die Schnapp-Säck hatten keine Kosten und Mühen gescheut und ihren musikalischen Leiter mit seiner absoluten Lieblingsband KISS überrascht!!! Natürlich gab´s ein Geburtstagsfoto mit dem begeisterten Urban.

Auf dem Rückweg kehrten wir noch bei unseren Freunden, dem 1. SKV in Sprendlingen ein. Dieses Jahr waren wir wieder zum Finale engagiert. Doch ob zum Auftakt oder zum Sitzungsende: die Sprendlinger sind immer famos.
Und nun neigt sie sich schon dem Ende, die Kampagne 2016/2017 geht ins finale Wochenende.



Wochenende 11/12 Februar 2017
Für Fremde musste es schon komisch anzusehen gewesen sein: Da wurden an einem Samstagsabend in der Faschingszeit am Schlossplatz doch tatsächlich Rollatoren und sonstige Gehilfen zusammen mit den Instrumenten in den Guggemusikbus geladen! Was mag da nur vor sich gegangen sein? Na klar, die "Senioren" waren wieder auf Tour. Ins "Wohnzimmer" zu den "Heddemer Käwwern" ging´s. Auch unsere Freunde in Frankfurt sollten mal erleben, was ein Vollblutmusiker im gesetzten Alter noch alles vollbringen kann. Da ähnelte der Aufstieg der berühmt-berüchtigten Bühne schon mal der "Mount Everest"- Erklimmung und das extra Zubehör schrumpfte die ohnehin kleinen Bühne auf Kuschelniveau. Doch auch hier konnte die Krankenschwester noch einmal alle Lebensgeister erwecken und die Senior-Schnapp-Säck rockten das die Bude wackelte. Begeistert stimmten die Käwwern in die Rhythmen mit ein.
Im Bus konnten sich die "Alten" dann ausruhen, um dann beim SCC Steinbach noch einmal zur Höchstform aufzulaufen! Ein gelungener Abschluss für unseren Rentnerausflug in die große Stadt.

Am Sonntag blieben die Rollatoren dann zu Hause. Bei gutem Wetter ging es zu 5. Narrensprung in Kirrlach. Da lacht das Fastnachterherz! Die Straßen gesäumt von gut gelauntem heimischem Publikum, so macht ein Umzug gleich doppelt so viel Spaß. Ein herzliches Dankeschön an die Narrenzunft für die gute Organisation und an das friedlich-fröhliche Narrenvolk. Nächstes Wochenende geht es dann wieder zu den Hessen:



Wochenende 03/04/05 Februar 2017
Auf in die Pfalz ging es am 03.02. zu den Herrschberger Narren. Lange waren wir nicht mehr dagewesen. Trotzdem fühlten wir uns gleich wieder gut aufgenommen und fielen in die famose Stimmung mit ein.
Heimisch ging es am 04.02. weiter: Prunksitzung in Kerrloch!! Wieder durften wir den Fastnachtern einen klangvollen Einzug in die Rheintalhalle bereiten. Und wieviel Spaß macht es doch selbst zwischen klatschenden Freunden auf die Bühne zu ziehen. So macht Fastnacht nochmal mehr Freude! Herzlichen Dank für den tollen Applaus und die ausgelassene Stimmung. Wir freuen uns schon auf´s nächste Wochenende mit den Kerrlocher Narren.
Sonntags ging es für uns dann ins hessische Bad Soden, womit wir an einem Wochenende gleich drei närrische Bundesländer bereist hatten. Im edlen Ramada-Hotel wurden wir von der SKG mit ihrem begeisternden Publikum empfangen. Und so freuen wir uns auf´s nächste Wochenende: auf den Besuch alter Fastnachtsfreunde und einen tollen Narrensprung in Kerrloch.



Pinguine Schwalbach 2017
Gleich zum Auftakt der Kampagne gab es für die Pinguine in Schwalbach eine große Überraschung! Die Schnapp-Säck zeigten ihren Freunden wie es aussehen und vor allem wie es sich anhören könnte, wenn die Guggemusik 44-Jahre hinter sich hat. Da dauerte es schon ein wenig länger, bis die Musiker sich mit Stock, Gehbock oder Rollator den Weg auf die Bühne gebahnt hatten. Rhythmus und Tonlage waren auch nicht mehr berauschend, aber die mitgebrachte Krankenschwester brachte die Senioren in Schwung. Eine "kurze" Medikamentengabe in flüssiger Form und schon rockten die Alten wieder so, dass auch die restlichen Schnapp-Säck zur Muppetshow auf die Bühne stürmten. Und dann ging es erst richtig los mit der Show! Zum neuen Bühnenprogramm tanzte und sang der ganze Saal. Es war wie immer eine Freude bei den Pinguinen zu sein. Gut eingestimmt geht es weiter zum nächsten Faschingswochenende in der Kampagne 2016 / 2017



Verleihung Goldener Löwe 2017
Golden beginnt das Jahr 2017. Auf jeden Fall für unsere Posaunistin Angelika Heiler. Sie wurde am 08.01.2017 mit dem höchsten Verbandsorden der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine in Speyer mit dem "Golden Löwen" geehrt. Seit 22 Jahren ist Angelika aktives Mitglied in unserem Verein. Treu, verlässlich und eine Konstante in unserem Verein, ist Angelika eine Guggemusikerin mit Leib und Seele. Leidenschaft für ihr Instrument zeichnet sie aus und genauso begeistert unterstützt sie den Verein bei unseren Festen und Veranstaltungen. Da war es selbstverständlich, dass Angelika an ihrem Ehrentag von einer Abordnung unserer Vorstandschaft begleitet wurde.

Liebe Angelika, die Kerrlocher Schnapp-Säck gratulieren Dir von Herzen zu Deiner Auszeichnung und sagen "Danke" für deine Treue und dein Engagement in unserem Verein!



Rückblick Köln 11.11.16
Am frühen Freitagmorgen machten wir Schnapp-Säck uns bei strömendem Regen auf, um die Faschingseröffnung in Köln zu feiern. So mancher bangte bei der Abfahrt, ob der langersehnte Tag dem Regen zum Opfer fallen würde. Regelmäßig wurden die Wetter-Apps verglichen und kritisch der Himmel vor den Busfenstern beäugt. Doch der Stimmung bei der Fahrt tat auch dies keinen Abbruch. Bestens versorgt von unserer Rita, erreichten wir gut gestärkt um kurz nach 10 Uhr die regenfreie Kölner Innenstadt. Sofort ging es rein in das "Jeckengetümmel" und wir starteten mit einem kleinen "Warm-up" im Hauptbahnhof. Danach ging es weiter auf die Domtreppen, wo wir mit den tanzenden und singenden Jecken den "11ten im 11ten" begannen. Mit guter Stimmung ging es weiter in die Innenstadt, wo unser erster Stopp am Brunnen vor Frühs Brauhaus war. Auch hier tanzten bereits die ideenreich kostümierten Fastnachter und wir fielen mit unserer Musik in den Rhythmus mit ein. Heumarkt und Alter Markt waren leider von den begeistert Feiernden überfüllt, so dass wir an das Rheinufer weiterzogen und hier weitermusizierten. Am Nachmittag bezogen wir in einem kleinen Zwischenstopp unser Hotel, um frisch gestärkt wieder ins Zentrum der Karnevalseröffnung zu ziehen. Nun konnte jeder Schnapp-Sack Trubel und Faschingsleidenschaft auf seine eigene Art leben und erleben. Gut ausgeruht und bestens verpflegt ging es am nächsten Morgen für uns Schnapp-Säck auf eine Köln-Erkundungstour mit Stadtführer Karlheinz. Unser erster Anlaufpunkt war die wunderschöne romanische Kirche St. Ursula mit ihrer faszinierenden Reliquienkammer. Danach ging es weiter zum beeindruckenden Kölner Dom. Nach einem kurzen Abstecher ins Brauhaus zogen wir weiter durch die Kölner Altstadt runter zum Rhein, wo wir unsere Tour mit einer Schifffahrt gut informiert und amüsiert durch Karlheinz beendeten. Auf unserer Rückfahrt stärkten wir uns noch in der altbewährten Pfungstadter Schnitzelranch, wo wir in lebhaften Unterhaltungen unseren Ausflug Revue passieren ließen. Müde, aber glücklich kehrten wir gegen halb elf wieder nach Kerrloch zurück. Ein herzliches Dankeschön gilt unserer Vorstandschaft, allen voran unserer 1ten Vorständin Erika Haag, die mit einem spitze organisiert und gestalteten Ausflug einen krönenden Abschluss unseres Jubiläumsjahres gestaltet hat.

Ankündigung 11.11. !!!
Seit vielen Jahren ist es schon
eine altbewährte Tradition.
Am 11.11.machen sich die Schnapp-Säck bereit
und beginnen mit Stimmung die Fastnachtszeit!
Durch Feuerwerk, Trommeln und Trompetenschall
beginnt der Brauchtum mit großem Knall!
Doch am Ende unseres Jubiläumsjahr
gibt´s was Besondres für die Schnapp-Sack-Schar.
Wir packen Kostüme und Instrumente ein
und fahren am 11.11. an den Rhein.
Nach Köln wird´s für uns alle gehn,
um mit den Narren auf dem Heumarkt zu stehn!
Deshalb bleibt´s dies Jahr am Autoschalter leer,
das bedauern wir alle sehr!
Im nächstes Jahr - das versprechen wir schon heut´-
da rocken wir wieder für alle Leut!


Verstärkung willkommen !!
Die Fastnacht ist uns´re Welt,
doch beim Auftritt uns was fehlt!
Damit es auf der Bühne kracht,
das Schlagwerk ordentlich Rhythmus macht.
Doch am Schlagzeug oder den Glocken
sollten noch mehr Schnapp-Säck rocken!
Hast du Interesse an unserem Verein,
dann schau am Mittwoch bei uns rein.
In der SSV-Halle ab Acht
wird ordentlich Musik gemacht.
Doch nicht nur Schlagwerker werden genommen,
auch alle anderen heißen wir herzlich willkommen!


Vorwochenende Fasnacht 2016
"Aller guten Dinge sind Drei!" hieß es am Samstag, den 30.01. für uns Schnapp-Säck. Zum Auftakt ging es zum 1.SKV nach Sprendlingen. Dort durften wir als erster Programmpunkt gleich für Stimmung im vollbesetzten Bürgersaal sorgen und wurden mit kräftigem "HELAU" begrüßt. Danach ging es weiter nach Frankfurt zu den "Heddemer-Käwwern". Ein Auftritt wie in unserem zweiten "Wohnzimmer", so viele gemeinsame Jahre verbinden uns inzwischen. Und genau diese Verbundenheit machen die Auftritte bei den Käwwern immer wieder zu etwas besonderem. Fastnacht mit Freunden - wir freuen uns schon heute euch am Fastnachtsonntag wiederzusehen!

Wer rastet, der rostet: nach diesem Motto ging der Ausmarsch von der Bühne der Käwwern direkt weiter in unseren wartenden Bus! Gleich weiter nach Wiesental, die Zeit drängt. Beim Kienholzclub war die Stimmung am kochen und so konnten wir ein ausgelassenes Publikum für das Finale begrüßen. Ein stimmungsreiches Wochenende, das uns nun in finale Runde der Fastnachtskampagne 2015/2016 trägt.


Pinguine Schwalbach 2016
"Mit dem Pharao durch die Nacht" war am Samstag, den 23.01. das Motto der großen Galasitzung der TCC Pinguine in Schwalbach. Und so saßen bei unserem Auftritt im vollbesetzten Bürgersaal auf der Bühnen lauter Pharaonen und Kleopatras im Elferrat. Doch auch im alten Ägypten war die Stimmung famos und im Publikum war echt was los. Da tanzte die Isis mit dem Ramses und die Mumien wackelten mit den Hüften bis es krachte!

Nach diesem tollen Auftakt ging es für uns Schnapp-Säck weiter zum SCC Steinbach. Die Anfahrt zur Sitzung ist für unseren Busfahrer jedes Mal eine Herausforderung, die er auch in diesem Fall wieder mit Bravour bestanden hat! Gut angekommen, wurden wir von den Steinbachern wie gewohnt herzlich empfangen.

Am Sonntag, den 26.01. ging es für uns nach Bad Soden ins Ramada Hotel zur Sitzung des SKG. Eine schönes Ambiente, gute Stimmung und viele Fastnachtsfreunde: wer sollte unter diesen Bedingungen keinen Spaß haben?

Freuen wir uns auf ein weiteres Wochenende voller Guggemusik "Mit Leib und Seele"!


Schwalbach - Kirrlach - Umzug Philippsburg 2016
SURPRISE hieß es am Freitag, den 15.01. für Sitzungspräsident und Geburtstagskind "Hodde" von den TCC Pinguine in Schwalbach. Organisiert von seinen Elferräten, liefen die Kerrlocher Schnapp-Säck als Überraschungsgäste mit seinem Lieblingslied "Joana" beim Fastnachts Wies´n Hüttenzauber ein. Große Freude und eine super Stimmung machten diesen Auftritt zu einem besonderen Erlebnis. Als extra Schmankerl gab es für uns noch einen Spontanauftritt mit den Samba Jüngern aus Neuenhain. Einen Riesenspaß für Publikum und Musiker!

Prunksitzung in Kerrloch am 16.01. - und wir Schnapp-Säck waren wieder dabei! Entsprechend des diesjährigen Jahresordens der KiKaGe wurde der Prolog von Kindern der vier kirrlacher Fastnachtsvereine gehalten. Eine Spitzenidee von Sandra Schuhmacher, welche die fünf Narrenkinder hervorragend in die Tat umgesetzt haben und somit gleich zu Anfang für Jubel in der voll besetzten Rheintalhalle sorgten! Nach dieser tollen Eröffnung hielten die Narren mit Guggeklängen Einzug auf die Bühne. Es war erneut ein sensationelles Gefühl vor heimischem Publikum zu spielen! Vielen Dank für den Applaus und die ausgelassene Stimmung. Wir freuen uns auf die weitere Kampagne mit euch und unzählige grandiose närrische Momente.

Und sonntags am 17.01 ging es weiter zum Jubiläumsumzug der Geese in Philippsburg. Das Wetter konnte sich leider nicht entscheiden und so liefen wir diesen Umzug abwechselnd in Sonnenschein und Schneefall. Doch dies tat an der Stimmung der Teilnehmer und Umzugsbesucher keinen Abbruch.

Alles in allem ein wunderschönes Faschingswochenende mit vielen unterschiedlichen Höhepunkten für uns Schnapp-Säck. Freuen wir uns darauf, auch nächstes Wochenende wieder stimmungsvoll und abwechslungsreich zu feiern und zu musizieren!


Fasnachtsgottesdienst 2016
Am 09. Januar war es wieder so weit: Fastnachtsgottesdienst in der Seelsorgeeinheit Waghäusel-Hambrücken! Pfarrer Christian Breunig begrüßte das närrische Volk in der Kirche St. Jodokus in Wiesental. Und auch in diesem Jahr hatten sich wieder zahlreiche herrlich kostümierte Fasenachter eingefunden, um sich Gottes Segen für die aktuelle Kampagne zu holen. Hier ein großer Dank für die traditionelle Narrenpredigt von Herrn Pfarrer Breunig, die humorvoll und unterhaltsam gestaltet auch in diesem Jahr zum Nach- und Mitdenken anregte. Im Anschluss an den Gottesdienst führte uns ein kurzer Umzug zum fröhlichen Beisammensein ins Wiesentaler Pfarrzentrum. Gut eingestimmt ging es für uns dann weiter zum "1. FCC dumm gelaufen" nach Lampertheim. Wie in jedem Jahr war hier die Halle wunderschön dem Sitzungsmotto entsprechend dekoriert. In diesem Jahr kamen wir in einen "Elfenwald" und so wurden wir von lauter ausgelassenen Elfen, Feen und anderen Fabelwesen begrüßt. Gute Stimmung, tolles Programm: so macht Fastnacht richtig Spaß! Und wie in jedem Jahr war es wieder toll, beim 1. FCC in Lampertheim dabei gewesen zu sein.

Verleihung Goldener Löwe 2016
Am ersten Wochenende eines jeden neuen Jahres werden verdiente Fasnachter für ihre jahre- lange fasnachtliche Brauchtumspflege von der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine in Speyer mit einem der höchsten Verbandsorden, dem "Goldenen Löwen" geehrt. In diesem Jahr kam diese Ehre erstmals auch 13 Mitgliedern der Kerrlocher Schnapp-Säck 1994 e.V. zu teil. Dies war für uns Schnapp-Säck ein Grund uns bereits in den Morgenstunden nach Speyer zu begeben und unsere Ehrenträger zu unterstützen. In der Stadthalle Speyer hatten sich bereits zum ersten Verleihungsblock zahlreiche Fasnachter und Fasnachterinnen versammelt und fieberten der Eröffnung entgegen. Gegen Mitte der Veranstaltung war es dann endlich soweit: unter musikalischer Begleitung ihres Vereins durften die zu Ehrenden einziehen und auf der Bühne ganz in ihrem Element sein. Nach diesem Auftakt verliehen der Präsident Jürgen Lesmeister und Vizepräsident Gerald Bleimaier die unter Fasnachtern begehrte Auszeichnung an unsere Mitglieder Karola Billmaier, Urban Billmaier, Michael Büchler, Erika Haag, Hugo Friebel, Pia Lehn, Dagmar Neumann, Hubert Neumann, Rita Schieszl, Wolfgang Schieszl, Iris Schuhmacher, Rainer Stadler und Iris Tagscherer. Nach einer Zugabe ging es beschwingt wieder von der Bühne hinab. Wir Kerrlocher Schnapp-Säck gratulieren unseren Ehrenträgern von Herzen und danken den verdienten Mitgliedern für ihre langjährige Tätigkeit.

Fasnachtseröeffnung 18.11.2015
Mit Trompetenschall und Feuerwerksknall

starteten wir Kerrlocher Schnapp-Säck am 11.11. in die närrische Jahreszeit.

Wie jedes Jahr luden wir dazu ein, am "alten Autoschalter" mit uns zu feiern und schwungvoll die Fasenacht zu beginnen. Dank dem schönen Wetter konnten wie hierzu zahlreiche Zuschauer und Fasenachter begrüßen. Auch unser neues Prinzenpaar Birgit II. und Markus I. lies es sich nicht nehmen und schaute mit Präsident Peter Christ vor seinem offiziellem Termin in Philippsburg bei uns vorbei. Hierfür ein herzliches Dankeschön! Wir freuen uns schon heute auf die gemeinsamen Termine mit euch.
Pünktlich um 19:11 Uhr war es dann soweit und gemeinsam mit unserem Publikum begannen wir musikalisch unsere Jubiläumskampagne 2015/2016. Doch der Höhepunkt der Abends kam diesmal mit unserm Abschiedslied: die Guggemusik unter einem brennenden Schriftzug "Kerrlocher Schnapp-Säck" und ein tolles Feuerwerk, dass wir zum Abschluss bestaunen konnten.

Herzlichen Dank allen, die uns in irgendeiner Weise unterstützt und rege geholfen haben. Ihr und natürlich unser Publikum habt zu einem gelungen Auftakt der Fastnachtskampagne 2015/2016 beigetragen!



Vorankündigung 03.11.2015



Jubiläumsbericht 26.10.2015
Stimmungsvolles Programm zum Jubiläum

Im karnevalistischen Zyklus hat die Zahl elf eine ganz besondere Bedeutung. Deshalb werden vor allem die "Schnapszahlen" als Jubiläen gefeiert. So auch bei den "Kerrlocher Schnapp-Säck", die in das Pfarrzentrum des Waghäuseler Stadtteils zum 22-jährigen Bestehen eingeladen hatten. Dabei präsentierten die weit über die Region hinaus bekannten Gugge-Musiker im voll besetzten Saal ein gelungenes Fest. Es war eine Mischung aus Prunksitzung und Jubiläumsgala, mit Musik und Tanz, aber auch mit Grußworten und Ehrungen.
Waghäusels Oberbürgermeister Walter Heiler lobte das Engagement der Gründungsmitglieder vor zweimal elf Jahren und nannte die "Kerrlocher Schnapp-Säck" ein würdiger Vertreter der traditionsreichen heimischen Fastnacht. Das Stadtoberhaupt erhielt ebenso den Jahresorden wie Bürgermeister Thomas Deuschle und Pfarrer Christian Breunig. Dabei erinnerte die erste Vorsitzende Erika Haag an den außergewöhnlichen Fastnachtsgottesdienst, der in diesem Jahr in Kirrlach stattgefunden hatte.
Ausgezeichnet wurden beim Jubiläumsabend nicht nur zehn Gründungsmitglieder, sondern auch verdienstvolle Mitarbeiter und Eric Klemm. Er hatte vor 22 Jahren über eine Anzeige "Gleichgesinnte für Guggemusik" gesucht und konnte sich vor Interessenten kaum retten. Damit waren die "Kerrlocher Schnapp-Säck" aus der Taufe gehoben und die Voraussetzungen für eine bis heute 22-jährige Erfolgsgeschichte geschaffen.
Beim Jubiläumsabend im katholischen Gemeindezentrum war Jürgen ("Sam") Hoffner mit Unterstützung eines Discjockeys für den unterhaltsamen Teil des Programms verantwortlich. Der Moderator präsentierte dabei die Forster Showgruppe "Blue Diamonds", die einen großartig inszenierten Tanz zeigte. Für einen Stimmungshöhepunkt sorgten die in die Jahre gekommenen einheimische Guggemusiker, die als Seniorenorchester mit Rollator, Rollstuhl und Krücken die Bühne rockten.
Nicht minder faszinierend waren der Auftritt des auch vom Fernsehen bekannten Bauchredners Fred van Halen mit seiner mannsgroßen Puppe Aky sowie die Show eines Elvis-Imitators. Für einen krönenden Abschluss des mehrstündigen Programms sorgten unter der Stabführung von Urban Billmaier die Guggemusiker des jubilierenden Vereins, die erstmals mit ihren neuen Kostümen auftraten. Diese wurden von zwei Frauen in über tausend Arbeitsstunden ehrenamtlich geschneidert. Verständlich, dass auch sie mit dem Jubiläumsorden der "Kerrlocher Schnapp-Säck" ausgezeichnet wurden.

Kurt Klumpp

Eric Klemm (Mitte) war vor 22 Jahren Initiator der "Kerrlocher Schnapp-Säck" und warb mittels Zeitungsanzeige um Musiker.

Foto: Klumpp



Bericht 27.09.2015
22 Jahre Musik mit Leib und Seele: "Guggemusik isch ä geili Sach"

Angefangen hat alles mit einer Anzeige im Mitteilungsblatt: "Suche Gleichgesinnte für Guggemusik in Kerrloch. Treffen im Plüsch". Und diese Anzeige schlug ein wie ein Blitz. Eric Klemm konnte sich vor Interessenten kaum retten. Bereits beim ersten Treffen konnte er 48 Teilnehmer begrüßen. Und so wurde der Plan schnell in die Tat umgesetzt und Kerrloch bekam seine erste Guggemusik: die "Kerrlocher Schnapp-Säck". Der erste - heiß erwartete - Auftritt fand beim Hambrücker Guggemusiktreffen statt. Mit vielen Mitgliedern, einem kleinen Repertoire und ganz viel Begeisterung ging es zum ersten Mal auf die Bühne. In diesen 22 Jahren hat sich einiges geändert und doch ist auch Vieles gleich geblieben: unsere anfänglich hohe Mitgliederzahl von über achtzig hat sich auf einen konstanten Schnitt von gut 40 Mitgliedern eingespielt. Mit dabei sind immer noch 11 Gründungsmitglieder. Unser Liedgut hat sich über die Jahre nicht nur in der Anzahl der Stücke bereichert. Dank der Kreativität und des Ideenreichtums unseres musikalischen Leiters Urban Billmaier hat sich nicht nur die Qualität, sondern auch die Vielfalt unserer Lieder und Instrumente stark erweitert. So kamen in den 22 Jahren nicht nur Trompete, Schlagwerk und Co. zum Einsatz. Auch Waschbretter, Farbeimer, Dudelsäcke und einiges mehr haben die Schnapp-Säck schon auf der Bühne begleitet. Ein buntes Spektrum musikalischer Möglichkeiten. Abwechslungsreichtum bewies in den 22 Jahren ebenfalls unser Kostümausschuss und lieferte uns alle 2 Jahre aufs Neue ein tolles Kostüm. Ob Flammen, Fledermäuse, Rocker oder Piraten: mit den Schnapp-Säck auf der Bühne bekommt man auch optisch immer etwas anderes geboten. Denn eins ist in den vergangenen 22 Jahren durchweg geblieben: die Begeisterung!! Die Begeiste-rung, Musik zu machen, das Publikum mitzureißen und Neues auszuprobieren.

Diese 22 Jahre Kerrlocher Schnapp-Säck wollen wir am 17. Oktober bei uns im Pfarrzentrum feiern und lassen mit einem bunten Jubiläumsprogramm Vergangenes Revue passieren oder gar wieder auferstehen. Natürlich werden wir an diesem Abend auch unser Jubiläumskostüm und unsere neuen Lieder für die Kampagne 2015/2016 präsentieren. Für weitere Highlights durch Gastauftritte ist selbstverständlich gesorgt.

Wir freuen uns auf einen Abend mit Freunden, Freunden des Karnevals und Freunden der Kerrlocher Schnapp-Säck.

Aufgrund der großen Nachfrage ist die Veranstaltung bereits ausverkauft.


Probenwochenende 2015
MUSIK, MUSIK, MUSIK und proben was das Instrument her gibt hieß es am letzten Wochenende für uns Kerrlocher Schnapp-Säck. Am Freitag begaben wir uns zu unserem jährlichen Probenwochenende nach Neckarzimmern in die Tagungsstätte der evangelischen Jugend. Hier konnten wir intensiv an unserem Jubiläumsprogramm feilen. Und Dank herrlichem Wetter konnten wir in den Pausen nicht nur Kraft, sondern auch eine extra Portion Sonne tanken. Doch es wurde natürlich nicht nur geprobt, sondern auch lustige gemeinsame Stunden zusammen verbracht.
Ein großer Dank gilt hier unserem musikalischem Leiter Urban Billmaier, der wieder einmal mit unermüdlichem Einsatz mit uns einige Einzel- und Gesamtproben absolvierte. Und uns mit seiner Musikleidenschaft immer wieder mitriss. gut vorbereitet fiebern wir nun unserem 22-jährigen Jubiläum am 17.10.2015 entgegen.


Ferienprogramm 2015
Minigolfturnier in St. Leon-Rot

Endlich war es soweit. Am 28.08. fand das Minigolfturnier mit den Kerrlocher Schnapp-Säck statt. Und auch der Wettergott hatte ein einsehen und stoppte den Dauerregen, der uns noch morgens den Tag zu vermiesen drohte! Doch 8 standhafte "Ferienprogrammler" und 5 Schnapp-Säck wussten auch aus einem grauen Tag das Beste herauszuholen. Mit viel Spaß und Begeisterung lieferten sie sich an 18 Löchern ein spannendes Match. Natürlich wurden alle Turnierteilnehmer mit passenden Urkunden geehrt. Anschließend ging es zur Siegerfeier, wo sich alle Golfer mit Chicken Nuggets und Pommes stärkten und zum Abschluss noch ein Eis verzehrten. Gemeinsam kehrten alle gut gelaunt nach einem gelungen Tag zurück nach Kirrlach.


Bericht 06.05.2015
Der Mai ist gekommen, die Schnapp-Säck laden ein.

Wie jedes Jahr luden wir am 1. Mai ein, um bei "Guggeburger", Bier und Wein fröhlich zu sein. Am alten Rathaus hatten wir wie altbekannt unsere Zelte aufgeschlagen, die im diesem Jahr leider vor hartnäckigem Dauerregen schützen mussten. Aber wer ein echter "Maitourler" ist, der lässt sich seinen Tag auch nicht von Wind und Regen vermiesen. Und so konnten wir uns zur Mittagszeit trotz allem, über ein gefülltes Zelt und einen gut besuchten Bierstand freuen. Doch auch die Daheimgebliebenen wussten sich zu helfen und nahmen sich die "Gugglerpfanne" oder den Kuchen einfach ins trockene Zuhause mit.
Allerdings ist selbst ein standfester Schnapp-Sack irgendwann durchnässt. Daher beschlossen wir, unsere Zelte früher als gewohnt einzupacken und einen für uns untypisch frühen Feierabend einzuläuten.

Vielen Dank allen, die uns in irgendeiner Weise unterstütz, rege geholfen oder aber dem Wetter getrotzt und somit damit dazu beigetragen haben, auch aus einem verregnetem Tag etwas zu machen.

Und somit bleibt uns allen nichts anderes übrig, als auf einen wunderschönen sonnigen 1. Mai 2016 zu hoffen!!


Bericht 27.04.2015
Juhu, es geht wieder los... Unsere 1. Probe findet am 06.05.2015 statt !

Bericht 27.04.2015
1. Maifest am alten Rathaus in Kirrlach:
Endlich Frühling und wieder Fahrradzeit, da ist der 1. Mai nicht mehr weit. Wir freuen uns, wenn ihr wieder bei uns vorbeikommt.


Bericht 24.04.2015
Mitgliederversammlung 2015

Am 15.April 2015 fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Unsere 1. Vorsitzende, Erika Haag, eröffnete die Versammlung mit ihrem Rückblick auf das vergangene Jahr, insbesondere auf unsere erfolgreiche Kampagne. Sie bedankte sich bei allen, die hierzu beigetragen haben. Ihr besonderer Dank galt unserem musikalischen Ausschuss mit seinem Ressortleiter Urban Billmaier, dem Kostümausschuss mit seiner Ressortleiterin Rita Schieszl und dem Wirtschaftsausschuss mit seiner Ressortleiterin Gabi Seibert für die geleistete Arbeit und nicht zuletzt dem Gesamtpräsidium für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Dem Bericht der 1. Vorsitzenden folgte der Bericht unserer Kassiererin, Dagmar Neumann, der die Kassenprüfer wie immer eine tadellose Kassenführung bescheinigen konnten. Unsere Kassiererin wurde daraufhin einstimmig entlastet.

Nach den anschließenden Berichten des Wirtschafts-, Kostüm- und Musikausschusses wurde auch das Gesamtpräsidium einstimmig entlastet. Im Anschluss daran fanden die Neuwahlen statt, die zu folgendem Ergebnis führten:

2. Vorstand Edgar Fuchs
1. Schriftführer Stefanie Stadler
2. Kassier Iris Schuhmacher

Aufgrund der Wahl zum 1. Schriftführer kann Stefanie Stadler ihr bisheriges Amt als Kassenprüfer nicht mehr ausüben. Iris Tagscherer wurde zum neuen Kassenprüfer gewählt. Wir wünschen der neu gewählten Vorstandschaft viel Spaß und Erfolg bei der Arbeit und vielen Dank für euren Einsatz.

Besondere schriftliche Anträge lagen keine vor, so dass Erika Haag gleich zum Punkt Ehrungen übergehen konnte. Für ihre 11-jährige aktive Mitgliedschaft wurde Sylvia Friebel geehrt. Und dann wurde endlich, endlich unser neues Kostüm präsentiert. Vielen, vielen Dank an unseren Kostümausschuss, der wieder unzählige Stunden unermüdlich an unserem neuen Outfit gearbeitet hat.


Bericht 27.02.2015
Nach einer wunderschönen Kampagne mit unvergesslichen Auftritten bedanken wir uns bei unseren Fans, unserem tollen Publikum und nicht zuletzt bei allen, die in irgendeiner Weise zu dieser erfolgreichen Kampagne beigetragen haben.

Wir machen jetzt erst mal Pause. Natürlich könnt ihr uns auch während dieser Zeit per E-Mail erreichen.


Bericht 13.02.2015
Am Aschermittwoch ist alles vorbei .....

Aber heute ist ja Gott sei Dank erst Freitag. Wir haben noch vier Tage. Aber ob die reichen für das, was wir noch alles vorhaben???

Unsere Termine findest du auf unserer Homepage unter dem Bereich "Termine". Schau doch kurz mal rein.

Und dann ist tatsächlich schon wieder Aschermittwoch. Die Trauer wird uns überkommen und wir werden unseren Tränen freien Lauf lassen. Aber wir werden trotzdem unsere Fische essen (19:00 Uhr im Alfred-Delp-Haus) und wir freuen uns schon jetzt wieder auf die nächste Fastnacht.


Bericht 07.02.2015
Wir sind wieder unterwegs!

Am Samstag fahren wir zur Prunksitzung nach Frankfurt-Heddernheim und danach zur Prunksitzung nach Dreieich-Sprendlingen. Dazwischen werden wir bei den Hessen einen Äppelwoi trinken, denn: ein Äppelwoi geht immer noi! Am Schmutzigen Donnerstag treffen wir uns um 10:00 Uhr auf dem Schwimmbad-Parkplatz in Waghäusel. Von dort aus gehen wir on Tour, um auch die letzten Faschingsmuffel in Schwung zu bringen (oder auf die Palme - wie man´s nimmt).


Bericht 30.01.2015
Am letzten Samstag überraschten wir unsere Iris mit einem Auftritt bei der Kirrlacher Prunksitzung. Prinzessin Iris I. ist Gründungsmitglied und Prinz Eric I. ist sozusagen der Vater der Kerrlocher Schnapp-Säck, denn er hat unsere Guggemusik ins Leben gerufen. Iris und Erik sind echte Kerrlocher Fasenachter und deshalb war es uns eine Ehre, mit den beiden in Kirrlach auf der Bühne zu stehen.

Danach ging es noch nach Schwalbach, wo wir, wie schon seit vielen Jahren, bei den Pinguinen zu Gast waren.

Als nächstes steht morgen die Prunksitzung des SCC Steinbach auf unserem Programm.


Bericht 23.01.2015
Welch ein Auftakt ....

In der bis auf den letzten Platz besetzten Pfarrkirche in Kirrlach durften wir am vergangenen Samstag den Fastnachtsgottesdienst mitgestalten. Es war für uns ein neues und ganz besonderes Erlebnis.

Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele der Einladung zu diesem Gottesdienst gefolgt sind und uns danach zusammen mit den Fackelträgern der Freiwilligen Feuerwehr zum Pfarrzentrum begleitet haben. Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei unserem Herrn Pfarrer Christian Breunig bedanken, der das alles ermöglicht hat. Er und das hilfsbereite Miteinander aller beteiligten kirrlacher Karnevalsvereine, sowohl im Vorfeld als auch am Samstag, machten diesen Abend zu einem wunderschönen und unvergesslichen Ereignis.

Aber der Abend war noch nicht zu Ende. Wir waren ja anschließend noch beim 1. FCC dumm gelaufen in Lampertheim zu Gast, wo bei unserer Ankunft bereits eine ausgelassene Stimmung herrschte. Da macht es doch richtig Spaß zu spielen!!!

Und am SA 24.01.2015 geht es gleich weiter. Unser Auftritt bei den Pinguinen in Schwalbach ist für uns schon fast wie ein "Heimspiel", auf das wir uns jetzt schon freuen.


Bericht 16.01.2015
Jetzt geht´s los ..

Wir werden morgen zusammen mit der KiKaGe, der Narrenzunft und den KiFas den Fastnachtsgottesdienst in der Pfarrkirche in Kirrlach mitgestalten. Mit einem Fackelzug gehen wir danach zum Alfred Delp Haus und freuen uns auf alle, die dort mit uns zusammen weiterfeiern werden.

Für uns gibt es später noch etwas zu tun. Wir werden auf der Prunksitzung des 1. FC dumm gelaufen in Lampertheim erwartet; mal sehen, ob die genauso toll feiern können wie die Kirrlacher!

Wenn ihr wissen möchtet, wo wir gerade unterwegs sind, könnt ihr unsere Termine im Mitteilungsblatt sowie auf der Homepage unter Termine verfolgen.


Bericht 09.01.2015
Endlich haben wir es geschafft, die Winterpause ist überstanden - es ist wieder Fastnacht!! Wir starten nächste Woche zusammen mit der KiKaGe, der Narrenzunft und den KiFas mit dem Fastnachtsgottesdienst in der Pfarrkirche in Kirrlach und freuen uns auf alle, die mit uns diesen Gottesdienst feiern möchten.

Allen Fastnachtern wünschen wir eine tolle Kampagne 2015. Genießt jede Minute, denn - am Aschermittwoch ist alles vorbei....

Wenn ihr wissen möchtet, wo wir gerade unterwegs sind, könnt ihr unsere Termine im Mitteilungsblatt sowie auf der Homepage unter Termine verfolgen.


Bericht 19.12.2014
Am Ende eines ereignisreichen Jahres danken wir unseren treuen Fans, ohne die unsere Auftritte nur halb so viel Spaß machen würden, allen unermüdlichen Helfern, ohne die unsere Veranstaltungen nicht stattfinden könnten, und nicht zuletzt den Gönnern unseres Vereins.

Ihnen allen sowie der ganzen Einwohnerschaft wünschen wir ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches und friedliches neues Jahr.

Und nach den vielen gemütlichen, schönen, ruhigen Feiertagen wird es Zeit, wieder etwas zu tun. Unsere erste Probe im neuen Jahr findet am 07.01.2015 statt.


Bericht 22.11.2014
Nach unserem letzten Auftritt für dieses Jahr beim BCV Bommersheim vor einem tollen Publikum machen wir jetzt unsere Advents- und Weihnachtspause bis wir am 17.01.2015 so richtig loslegen.

Unser erster Auftritt im neuen Jahr wird sozusagen ein "Heimspiel" sein. Wir freuen uns, den Fastnachtsgottesdienst in der Pfarrkirche in Kirrlach mitgestalten zu dürfen. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei Frau Haag bedanken, die uns eine kurze Probe in der Kirche ermöglicht hat.


Fastnachtseröffnung am 11.11.2014
Kann man besser in die fünfte Jahreszeit starten? Nein! Wir hatten alles, was man braucht:
- passendes Glühweinwetter
- ein gigantisches Feuerwerk
- viele, viele unermüdliche Helfer vor, während und nach der Veranstaltung
- und nicht zuletzt ein überragendes Publikum, für das wir wieder sehr gerne gespielt haben

Vielen Dank allen, die uns in irgendeiner Weise unterstützt und zu einem gelungenen Auftakt der Fastnachtskampagne 2014/ 2015 beigetragen haben.

Und noch etwas machte diesen Abend zu etwas ganz Besonderem:
Unsere Prinzessin Iris I. und Prinz Erik I., beide Gründungsmitglieder der Kerrlocher Schnapp-Säck, gaben uns die Ehre. Wir wünschen beiden eine wunderschöne Kampagne und freuen uns auf ein Wiedersehen bei dem einen oder anderen gemeinsamen Termin.